Portal Jura Soyfer Virtuelles Archiv
Theateraufführungen

Im Laufe des Jahres 2016 wird diese Seite quantitativ und qualitativ erweitert. Ausgegangen wird zunächst von der Dokumentation Jura Soyfer und Theater, die in Form einer Ausstellung im Österreichischen TheaterMuseum und eines Kataloges im Jahre 1992 auf Theateraufführungen in über einem dutzend Ländern seit den 1930er Jahren verwies. Die Ausstellung war in über 35 Ländern zu sehen, der Katalog wurde in einer Auflage von mehr als 6.000 Stück vertrieben. Aber es konnten für die Ausstellung und den Katalog nur ein Bruchteil der Materialien erfasst werden, die gesammelt werden konnten. Nun wird die komplette Sammlung zugänglich gemacht. Darunter das Archiv des Jura Soyfer Theaters. Und sie wird auch um die Sammlung der Aufführungen von 1992 bis 2016 ergänzt werden. Daneben wird weiter gesammelt werden. Wie auch die anderen Seiten dient diese Seite dazu, auf Lücken aufmerksam zu machen. Ergänzende Materialien und Informationen bitte senden an mail@soyfer.at

 

1936

"Weltuntergang" von Walter West (= Jura Soyfer). I: Rudolf Steinböck. M: Jimmy Berg. "Plagiat! Plagiat!" von Julius Hansen (= Hans Weigel) und Walter West. "Dreigroschenoper angewandt." Text und Musik von Brecht, Weill. Dreißig Worte geändert von Walter West. "Brand im Opernhaus" von Julius Hansen und Walter West. "Aber die Mumien schweigen" von Walter West. Im Programm: "Zwischen Himmel und Erde", 6. Mai bis 11. Juli 1936, Wien, ABC (ABC im Regenbogen). Fotos

1937 "Die Botschaft von Astoria" von Walter West (=Jura Soyfer). Im Programm: "Auf dem sechsten Erdteil", 27. März bis 17. April 1937, Wien, ABC (ABC im Regenbogen). I: Peter Preses. M: Jimmy Berg, B: Erwin Us; mit: R. Klein-Lörk, P. Sturm, P. Preses, M. Miller, M. Walla, K. Mattern, M. Dohna, H. Berghof, M. Norden.
Programm
1946 "Die Freiheitsstatue um 5 Schilling". Ein Jura Soyfer Abend, New York, 1946, Austro American Council, Austro American Youth, Mater Theatre. Erster Teil: Vagabundenmarsch (Herbert Berghof, R. Klein-Loerk), Vorspiel des unvollendeten Romans (L. Askin), Der Plakatankleber (R. Klein-Loerk), Die Freiheitsstatue um fuenf Schilling (L. Askin), Aus dem "Weltuntergang": Prolog im Kosmos: Elisabeth Neumann (Sonne), S. Gross (Venus), H. Berghof (Mars), R. Klein-Loerk (Erdmond), L. Askin (Der Komet Konrad), "Telegrafenchanson" (H. Berghof), Zwei Diplomaten (L. Askin, R. Klein-Loerk, Junger Mann und junges Maedchen (S. Gross, H. Berghof), Weltuntergangsprediger (L. Askin), Lied des Professor Guck (R. Klein-Loerk), Kosmos und Kometenlied (E. Neumann, S. Gross, L. Askin, H. Berghof). Pause. Zweiter Teil: Vagabundenlied (L. Askin, H. Berghof), "Heute ist Muttertag" (E. Neumann), Zeitstrophen (R. Klein-Loerk), "Wenn der Himmel grau wird" (L. Askin), Dachaulied (H. Berghof), "Fräulein, schreiben Sie..." (L. Askin), Geschichtsstunde 2036 (E. Neumann, S. Gross, L. Askin, H. Berghof, R. Klein-Loerk), Die Ballade der Drei (R. Klein-Loerk), Wanderlied der Zeit (H. Berghof). Kuenstlerische Leitung: Leon Askin. Verbindende Worte: Hans Fischer. Musikalische Begleitung: Jimmy Berg. Die Musik aller Chansons wurde von Jimmy Berg in Wien geschrieben. Die Musik des "Dachauliedes" verfasste Herbert Zipper im Konzentrationslager Dachau. Am 18. Mai 1946 sprach F.C. Weiskopf, an einem anderen Abend Berthold Viertel (s.: Berthold Viertel: Die Überwindung des Übermenschen. Exilschriften. Studienausgabe. Herausgegeben von Konstantin Kaiser und Peter Roessler in Zusammenarbeit mit Siglinde Bolbecher. Wien 1989, Bd.1, S. 225.). "Reinerträgnis für die befreiten Opfer aus den Konzentrationslagern".
Materialien
1947

"Geschichtsstunde im Jahre 2047", Fassung von Herbert Lenobel, im Programm "Wir pflanzen", 3. Oktober 1947, Wien, Der liebe Augustin. I: Herbert Lenobel; mit Curt Eilers, Erika Berghöfer, Hermi Niedt, Max Straßberg
Programmfolder

"Menschen sind wir einst vielleicht gewesen...", Stella Kadmon im Programm "Der goldene Ball", November 1947, Wien, Der liebe Augustin. Eine bunte Revue von Erwin Klein-Reithofer, Herbert Lenobel und Wilhelm Pribil.
Programmfolder

1948

"Astoria", im Programm "Reflexe", 20. Jänner 1948, Wien, Der liebe Augustin. I: Bruno Haller, B: Sully Corth, M: Erich H. Waldmann; mit Max Straßberg, Ferry Köppler, Herbert Lenobel, Kitty Oertl, Gerti Rathner, Gerold Schirmer.
Programmfolder

"Broadway-Melodie 1492", 17. März 1948, Wien, Volksheim Margareten und andere Volksbildungshäuser, Kunstkollektiv der Sozialistischen Bildungszentrale. I: Franz Ibaschitz-Kusmic, M: Kurt Steiner. (Der "Arbeiter-Zeitung" vom 7. April 1948 zufolge, hat das Kollektiv der sozialistischen Bildungszentrale auch bereits Kabarett-Szenen von Soyfer aufgeführt.
Folder

1957 "Dachaulied". Im Programm "Achtung! Hier spricht der Widerstandssender Waldemar I! Szenen, Lieder, Songs und Rezitationen über den Widerstandskampf gegen den Faschismus 1933- 1945. " Künstlerisches Agitations-Ensemble "Die Trommel", Deutsche Konzert- und Gastspieldirektion. I und Programmgestaltung: Hans H. Krause, Klaus Kunick. 1957 und 1958 von ca. 40-50.000 BesucherInnen gesehen.
Programm und Fotos
1963

Gedenkabend für Jura Soyfer. Gedichte, "Der Lechner Edi", 1. November 1963, Berlin, Studentenbühne der Humboldt-Universität (= Eröffnungsabend ihres kleinen Zimmertheaters "bodenkammerspiele" mit 36 Plätzen). I: Detlef Espey und Peter Deutsch. Österreichischer Dialekt wurde verwendet.
Materialien

1970 "Der Lechner Edi schaut ins Paradies", 3. Juni 1970, Puppentheater-Aufführung der Deutschstudenten an der University of Montana, USA. I: Horst Jarka.
Materialien
1972 "Song of the Simple Man". English translation by Greta Hartwig. m Programm: Greta and Kurt Manschinger Commemorative Concert, Saturday, April 15, 1972, New York, Carnegie Recital Hall. I: W.S. Broms, Bariton: John W. Wilson, Begleitung: David Lutz.
Programmzettel
1974

"Song of the Simple Man", Im Programm: A Concert of Music by Ashley Vernon (= Kurt Manschinger), Saturday, April 27, 1974, New York, Carnegie Recital Hall.
Programmheft   Presseunterlagen

"Vineta", 17.8.1975, Salzburg, Kammerspiele. I: Wolfgang Glück, Ausstattung: Burgi Richter; mit: Peter Uray (Jonny), Anneliese Fleischmann (Wirtin), Bigi Fischer (Prostituierte), Georges Ourth (Stadtschreiber).
Presse

1975

"Der Lechner Edi", 21.1.1975, Wien, Experiment am Liechtenwerd. I: F.F.M. Sauer, B: Erwin Bail, M: David Ryan King; mit: Fritz Holy (Lechner Edi), Angelika Raubeck (Fritzi), Josef Pechhacker (Elektromotor), Michael Gert, Peter Assen.
Programmfolder   Begleitfolder   Kritik

Soyfer-Collage, 12.5.1975, Universität Wien, Auditorium Maximum. I: Götz Fritsch, B: Hans Hoffer, M: Schmetterlinge; mit: Hagnot Elischka, Dieter Hofinger, Klaus Höring, Ottwald John, Eva Kerbler, Helmut Qualtinger, Lena Rothstein, Jutta Schwarz.
Helmut Qualtinger über Jura Soyfer

"Weltuntergang", 3. Juni 1975, Missoula/Montana, Puppenkeller. Handpuppenbühne eingerichtet von den Studenten des Kollegs "Das deutsche Volksstück im 20. Jhdt", University of Montana, Frühjahr 1975. I: Horst Jarka, B: H. und H. Jarka. Weltuntergangsschlager nach der Weise von Nina Rehmer, Gitarre: Nina Rehmer.
Programmheft   Fachbeitrag

1976

"Vineta", April 1976, Wien, Leitung: Erwin Piplits, I: Isolda Todorova (Zentrales Puppentheater, Sofia). Puppen: Ulrike Kaufmann. Gastspiele: Juni (Innsbruck), August (Salzburg)
Plakat   Presseschau   Fotos

"Astoria", 8.10.1976, Wien, Theater der Jugend. I: Edwin Zbonek, M: Günther Leopold, Ausstattung: Roswitha Meisel, Arrangement: Gertraud Winklbauer-Zourek, Harmonikaspieler: Friedrich König; mit: Bertram Mödlagl (Pistoletti), Horst Eder (Hupka), Elisabeth Stiepl (Hortensia), Werner F. Schöller (Jakob), Almut Zilcher (Anastasia), Jutta Heinz (Rosa), Franz X. Schuch (Paul).
Programmheft  Kritiken

1978

"Christoph Columbus oder die Entdeckung Amerikas. Komödie von Walter Hasenclever und Kurt Tucholsky. Bearbeitung: Jura Soyfer", 18.5.1978, Theater der Jugend im Renaissancetheater. I: Edwin Zbonek, Ausstattung: Roswitha Meisel, Choreographie: Lola Braxton, M: Günther Leopold, Band: Metzulutzka's Erben; mit: Klaus Uhlich (Portier des Burgtheaters), Klaus Rott (Regisseur einer Kleinkunstbühne), Georg Mittendrein (Ferdinand), Evelyn Faber (Isabella), Franz Xaver Schuch (ein Schiffsjunge).
Programmheft   Kritiken

"Astoria", 2.12.1978, Staatstheater Braunschweig, Kleines Haus. I: Bohdan Denk, B: Jannis Kourkoutakis, Kostüme: Monika Zeller-Schömig, M: Dieter Salbert; mit: Fritz Truppe (Hupka), Rainer Matschuck (Pistoletti), Dieter Scheil (Gendarm), Fried Gärtner (Luitpold Buckelburg-Marasquino), Gustaf Gromer, Till Krabbe, Ulrich Hoffmann. 10 Aufführungen mit 1772 BesucherInnen.
Programmheft   Kritiken

1979

"Weltuntergang", 15.2.1979, Wien, Theater der Jugend im Renaissancetheater. I: Kurt Nachmann, Ausstattung: Roswitha Meisel, Klavier: Diethard Leopold; mit Anton Duschek (Professor Guck), Bertram Mödlagl (Der Führer), Die Sonne (Jutta Heinz).
Programmheft   Kritik

"Astoria", 21. März 1979, Kleintheater Luzern, Puppentheater Bleisch. Szenographie: Ursula und Hanspeter Bleisch. Sprecher: Karin Mommsen, Helmuth Kasimir, Thomas Rauchenwald, Stephan Lutz (Schauspieler vom "Theater für Vorarlberg", Bregenz). Musik: gespielt von Hans Jörg Ganz auf der Orgel der ref. Kirche Henggart. Teamproduktion von Peter Bissinger, Ursula und Hanspeter Bleisch. Auslandspremiere: 18. März 1979, 8. Internationale Woche des Puppenspiels in Braunschweig (BRD), Aufführungen Glarus (28./29. April im Rahmen der Tagung des Schweizer Kleintheatervereins), in Stäfa (Kulturkarusell Rössli, 1980), Bielefelder Kunsthalle (Oktober 1983), im Theater der Freundschaft (Berlin, 1984), in Genf (September 1984), Villach (1985), Hechingen (November 1987), Winterthur (November 1987), Zürcher Puppentheater (März 1988).
Plakat und Figuren

"Der Lechner Edi schaut ins Paradies", 26.4.1979, Graz, tik- theater im keller. I: Heinz Hartwig, B: László Varavasovsky/Andrea Jaufer; mit: Norbert Hainschek (Elektromotor), Hermann Schweighofer (Lechner Edi), Lisbeth Legat (Fritzi).
Kritiken

"Vineta", 14.10.1979, Wien, Theater der Jugend. I: Kurt Nachmann, B: Claudia Schwaighofer; mit: Peter Hofer/Gerhard Mörtl (Jonny), Friederike Dorff (Wirtin), Katharina Manker (Kathrin), Franz X. Schuch (Ein Gefangener).
Programmheft  Kritiken

1980

"Astoria. Eine Arme-Leute-Revue", Leipzig, Studiobühne der Karl-Marx-Universität. I: Bernhard Scheller/Michael Hametner, B und Plakat: Christine Sörgel, Schrammelband (Horst Singer, Michael Borkmann, Birgit Braune, Michael Großwig, Uwe Trapka, Jens Berger), Helmar Görlich (Hupka), Dietmar Voigt (Pistoletti), Mathias Grimm (Gendarm), Klaus Heyne (James).
Astoria Folder   Folder Studiobühne   Arbeitsberichte Studiobühne

"Vorkriegsqualität." Eine Kavalkade durch das Wiener Cabaret der Zwischenkriegszeit, 20.5.1980, Wien, Cabaret in der Fledermaus. Mit Texten von: Armin Berg, Franz Engel, Robert Gilbert, Peter Hammerschlag, Hans Weigel, Jura Soyfer und anderen. I: Kurt Sobotka, B: Herwig Lipowitzky, Kostüme: Vivien Bronner; mit: Michael Bukowsky, Michael Mohapp, Lilo Mrazek, Martin Suppan, Michael Kienzl.
Programm

"Verdrängte Jahre", 17.6.1980, Wiener Schauspielhaus, Schmetterlinge. I: Peter Gruber, M: Schmetterlinge; mit: Gertrude Roll, Maria Bill, Peter Hey, Bertram Mödlagl, Hannes Tanheuser, Lukas Resetarits. Wiederaufnahme 1988: 18.4. (Innsbruck), 19.4. (Salzburg), 20.4. (Linz), 21.4. (Graz), 22.4. (Wien).
Presse

"Der Weltuntergang", 8.10.1980 (?), Theater beim Auersperg. I: Wilhelm Krauszahr, B: Karl Salzmann, M: Günther Leopold; mit: Herbert Pendl (Professor Guck), Helmut Scherzer (Führer), Ferdinand Kaspar (Beamte), Frank Michael Weber (Weltuntergangsprediger), Elisabeth Terval, Johanna Franz (Zwei Modedamen).
Presse

1981

"Astoria", 24.1.1981, Bregenz, Theater für Vorarlberg. I: Peter Gruber, B: Kaspar Wolfensberger, M: "Die Schmetterlinge", Musikalische Leitung: Kim Mooney, Kostüme: Doris Ute Reichelt; mit: Lotte Loebenstein, Helene Mira, Karin Mommsen, Heilwig Pfanzelter, Christian Fischer, Friedrich Hammel, Victor Hennemann, Franz Herzog, Paul Hör, Georg Jenny, Thomas Rauchenwald, Franz Strasser, Matthias Sypniewski, Robert Weigmüller.
Programmheft   Kritiken

"Der Lechner Edi schaut ins Paradies", 27. März 1981, Wien, Max Reinhardt-Seminar im Schönbrunner Schloßtheater. I: Karl Paryla; mit: Henriette Cejpek, Michaela Pilss, Krista Posch, Katharina Stögmüller, Anne-Britt Ueckermann, Ulrich Fausten, Christoph Heinrich, Johannes Jaenicke, Helmut Kahn, Arpad Kraupa, Martin Löschberger, Johannes Silberschneider, Oliver Stern.
Plakat   Presse

"Der Lechner Edi", 28.11.1981, Berlin, Tik - Theater in Kreuzberg. I: U. Holz/H. Kraus, B: M. Baatz, M: L. Ruppert; mit: Martin Pichler, Christiane B. Horn, Bernd Ludwig, Andreas Briegel.
Plakat

"Vineta", 24. Dezember 1981, Jecklin, theater an der winkelwiese. I: Walter Hess; mit: Margot Gödrös, Hanspeter Müller, Barbara Nothegger, Ernst Sigrist, Hans Suter.
Plakat und Probenfotos

1982

"Astoria", 3.4.1982, Vereinigte Bühnen Graz. I: Manfred Lukas Luderer, B: Michael Heger, Kostüme: Gera Graf, Musikalische Einstudierung: Stefan Kouba; mit: Helfried Edlinger (Hupka), Ernst Prassel (Pistoletti, G.B. Shaw), Oliver Stern (Ein Gendarm, Lord R., Völkerrechtler Uralt), Marianne Kopatz (Gwendolyn), Moritz Dürr, Kurt Hradek, Arpad Kraupa, Ute Radkohl, Brigitte Quadlbauer Gastspiele.
Programmheft   Kritik

"Der Lechner Edi schaut ins Paradies", Sommer 1982, Wien, Jura Soyfer-Theater am Spittelberg. I: Georg Mittendrein; mit: Reinhard Liebe, Alexander Strobele, Irene Kugler, Karl Schmid-Werter, Hans W. Pemmer, Klaus Uhlich, Franz Berger, Gerhard Matten, Alfred Solm.
Programmheft   Skitzen

1983

"Weltuntergang", "Vineta", 25. März 1983, Görlitz/Zittau, Gerhart-Hauptmann-Theater. I: Lutz Günzel, Ausstattung: Manfred Hentschel, Dramaturgie: Dr. Wolfgang Wessig, M: Berthold Kogut, Musikalische Einrichtung: Werner Gaertner; mit: Roman Silberstein, Wolfgang Adam, Klaus-Dieter Bange, Thomas Bieberstein, Werner Gaertner, Marion Küberich, Kristiane Kupfer, Detlef Lux, Ursula Schucht.
Programmheft   Handzettel   Begleitschreiben

"Astoria", Sommer 1983, Wien, Jura Soyfer-Theater am Spittelberg. I: Georg Mittendrein; mit: Karl Schmid-Werter, Christian Ghera, Alfred Solm, Beatrice Fago, Klaus Uhlich, Irene Kugler, Fritz Wickenhauser.
Programmheft   Probenskitzen

1984

"Der Weltuntergang", 19.2.1984 (?), Ensemble der Ruhrfestspiele im ehemaligen Straßenbahndepot Recklinghausen. Bearbeitung und I: Bernd Köhler, B: Stelios Vasikaridis; mit: Jürgen Mikol (Professor Guck), Ingeborg Wolff, Heinz Kloss, Meinhart Zanger. Gastspiel im September 1984: Schalksmühle.
Presse

"Astoria", 29.2.1984, Karlsruhe, Sandkorn-Theater in der Fabrik. I: Marin Schlagenhauff, Ausstattung: Uta Gautel, Musikalische Begleitung: Fabian, Gesang: Ingo Gsedl, Gitarre: Andreas Helmis, Schlagzeug: Mario Kreuz, Bass: Michael Oeltze, Flöte und Saxophon: Detlef Pillat; mit: Matthias Neukirch (Hupka), Claus Peter Neumann (Pistoletti, Ein Gendarm), Margit Zöllter (James).
Programmheft   Kritiken   Plakat   Fotos

"Der Lechner Edi schaut ins Paradies", 29. Februar 1984, Theater der Stadt Heidelberg.I: Georg Mittendrein. B/Kostüme: Thomas Kierlinger; mit: Wolf-Dieter Kabler, Irene Kugler, Karl Schmid-Werter, Ulrich Tukur, Roland S. Blezinger, Mathias Lange, Gerhard Winter, Claus Berlinghof, Thomas Nigl, Gustaf Gromer.
Jura Soyfer Lesebuch   Programmheft

"Nun regnet's rote Tränen." Collage u.a. mit Texten von Jura Soyfer, Februar 1984, Wien, Jura Soyfer-Theater. I: Georg Mittendrein. Gastspiel, 10.-15. Mai 1986, Paris: "Il pleut des larmes rouges.
Plakat

"Vineta", 25. Mai 1984, Wien, Jura Soyfer-Theater am Spittelberg. I: Horst Hawemann, Dramaturgie: Reinhard Auer, B: Thomas Kierlinger; mit: Walter Skotton (Jonny), Barbara Lehner (Änne, Frau Senator), Mechtild Hauptmann (Kathrin, Lilie), Ferdinand Kaspar (Der mürrische Senator), Klaus Uhlich (Der Stadtschreiber).
Fotos

"Eddie Lechner's Trip to Paradise", 8.3.1984, Missoula/Montana, University Drama Workshop, The Great Western Stage. I: James Kriley; mit: Severt Philleo, Gregory Wurster, Adele Hansen, Michael Lewis, James Pawlak, Steven Zediker, Karen Davis, Jennifer Rose, Cheryl Baker, Eric Prim, Bernie O'Connor.
Flugblatt und Pressekritiken

"Der Weltuntergang", 11.5.1984, Berlin, Theater der Freundschaft (Zentrales Kinder- und Jugend-Theater). Spielzeit 1984-1987. I: Alejandro Quintana, Ausstattung: Victor Tapias, M: Fred Krüger; mit: Bernd Schramm (Professor Guck), Willy Henning, Dieter Korthals, Dietmar Durand, Annemarie Hummel, Astrid Meyerfeld, Katrin Steinke, Silvia Rieger. 22 Aufführungen vor 1201 BesucherInnen.
Plakat   Programmfolder   Kritiken

"Der Weltuntergang", Juni 1984 (?), Bielefeld, Theater Brennessel. Mit Aufführungen in Gütersloh und Bochum.
Kritiken

"Verdrängte Jahre", 8.12.1984, Berliner Kabarett-Theater Distel. Gesamtbearbeitung: "Schmetterlinge" (Wien). I: Otto Stark, B und Kostüme: Henning Schaller, Musikalische Leitung: Helmut Plischke; mit: Ilse Maybrid, Michael Nitzel, Karl Heinz Oppel, Otto Stark, Lothar Tarelkin. Als Gäste von der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch": Myriam Stark, Karsten Speck. Rocktheater "Die Gaukler": Bettina Kielpinski, Michael Ebert, Michael Engel, Achim Kielpinski. 32 Vorstellungen mit ca. 6.000 BesucherInnen.
Plakat   Programmheft   Handzettel   Fotos   Kritiken

1985

"Vineta", 26. Februar 1985, London, Westminster. Leitung: Ian Huish, I: Metthew Loup; mit: Mortimer Menzel (Jonny), Ian Huish ("Johnny, als alter Mann in der Kneipe"), Anna Markham ("Anna, die Wirtin"), Sabina Hale (Kathrin).
Programmheft   Besprechung und Brief

"Astoria", 13. und 14. März 1985, Old Drama Studio, Arts Building, UCNW, German Drama Group. I: Patrizia Polzer, Walter Weigel; mit Peter Kirby, George Talary, Elisabeth Ashley, Klara Dreihues, David Lee, Jenny Grundy.
Programmheft und Materialien

"Der Lechner Edi", 22. März 1985, Dresden, Aktsaal der Hochschule für Bildende Künste, "studio 80". I: Klaus Kunick; mit: Hanno Wuckasch, Mario Strucks, Jörg Bochow, Hasko Weber, Birgit Maaß, Ines Anders, Kerstin Frohberg, Manuel Schöbel. Österreich-Tournee vom 13.10. bis 2.11.1986. Bis zum 24. September 1986 24 Vorstellungen mit ca. 3.200 BesucherInnen.
Tourneebeschreibung 1986   Plakate 1986  Eintrittskarte und Programmzettel   Programmfolder Grazer Friedensfest 1986
Probenfotos   Weltbühne 1985
Östereichische Gäste in DDR vor Tournee-Einladung  
Aufführung St. Johann
  Brief

"Weltuntergang", 30.5.1985, Wien, Jura Soyfer-Theater am Spittelberg. I: Jutta Wachsmann, B: Thomas Kierlinger, M: Günther Leopold; mit: Karl Dobravsky (Professor Guck), Beatrice Fago, Irene Budischowsky, Alfred Solm, Haide Kolb, Klaus Haberl, Klaus Uhlich, Helmut Müller, Fritz Wickenhauser, Ferdinand Kaspar.
Fotos Presse

"Ihr nennt uns Menschen/Wartet noch damit!", 6.12.1985, Berlin, Cafetheater Paulstraße. Texte von Jura Soyfer, Theodor Kramer, Erich Mühsam, Hans Weigel, Ödön von Horváth. Mit: Claudia Burckhardt und Klaus Nothnagel. M: Nothnagel/Burckhardt, Schmetterlinge/Nothnagel u. Burckhardt, Peter Kock, Erich Zipper/Nothnagel u. Burckhardt. Aufführungen: Werkstatt des Schiller-Theaters (Mai 1986, Berlin), Provisorium des Goethe-Theaters (6.10.1986, Frankfurt), Freie Volksbühne (Mai 1986; Berlin).
Plakat   Konzept   Pressestimmen

1986

"Astoria", 16.3.1986, Bühnen der Stadt Magdeburg, Kammerspiele. I: Christine Harbort, Dramaturgie: Kerstin Behrens, Ausstattung: Jan Bammes, M und musikalische Einstudierung: Stephan Krawczik; mit: Dirk Schoedon (Hupka), Bernd Vorpahl (Pistoletti), Willi Nocke (Gendarm), Siegfried Kadow (Paul), Gisela Wahlberg (Hortensia), Kathrin Waligura (Rosa), Jutta Langhoff (Gräfin Gwendolyn), Andreas Keller (Graf Luitpold), Peter Witting (James), Dieter Leuckert (Lord R., Ein Journalist), Ute Loeck (Alte Frau), Gottfried Riemer (G.B. Shaw, Partei Nr. 23687), Ursula Hoffmann, Peter Cwielag, Jochen Nitzel, Jürgen Heise. 21 Vorstellungen mit 4650 Besuchern.
Programmheft   Fotos  Pressestimmen  Dialog (1986/87)
Thesen zu Soyfer

"Broadway-Melodie 1492". In der Bearbeitung von Reinhard Auer und Georg Mittendrein, 8.4.1986, Wien, Jura Soyfer-Theater, Gasthaus "Stiller Zecher". I: Georg Mittendrein; mit: Rolf Schwab, Barbara Lehner, Ferdinand Kaspar, Klaus Uhlich, Franz X. Schuch, Mechtild Hauptmann, Florian Mauthe, Uschi Hölbinger, Günther Wlach.
Foto  Kritiken

1987 "Der Weltuntergang", 25.2.1987, Württembergische Landesbühne Esslingen. I und Choreographie: Elmar Gehlen, Kompositionen: Susanne Hinkelbein, Musikalische Leitung und Einstudierung: Karl-Heinz Ott; mit: Günter Knecht (Professor Guck), Isa Schlubach (Lora), Helga Bauer (Titze-Tante), Jörg Hummel.
Programmheft   Presse

"Der Weltuntergang", 3. April 1987, Berlin, Audimax, Studententheater der Hochschule für Ökonomie Berlin-Karlshorst (600 Besucher). I: Raimer Gohde, am Klavier und musik. Leitung: Andrew Looscheloers; mit: Michael Fukarek, Beate Dietzsch, Beate Völkel.
Flugblatt   Fotos

"Astoria/fünf Minuten vor Zwölf", 3. April 1987, Dresden, Schicht-Theater. I: Schicht-Theater, M: Jürgen Magister; mit: Jürgen Magister, Markward Fischer, Jörg Bochow, Andrea Rump, Birgit Schaller, Wolf-Dieter Gööck.
Fotos   Karte   Lesezeichen   Kritiken   Brief

"Der Weltuntergang. Eine tragische Posse mit Gesang", 3. und 7.4.1987, Lahr, Arbeitsgemeinschaft Theater des Scheffelgymnasiums. I: Ulla Ewald-Spiller und Katja Giessler. DarstellerInnen: Schüler des Gymnasiums.
Skitzenmappe   Presse   Aufführungsfotos

"Der Lechner Edi schaut ins Paradies". 23.4.1987, Jura Soyfer Theater am Spittelberg. I: Georg Mittendrein; mit Klaus Haberl (Edi), Claudia Reinisch (Fritzi), Michael Reiter (Pepi).
Fotos   Fotos ohne Beschriftung   Presse

"It's all up to us!". Collage "Auf uns kommt's an!" A Scenic Collage from the Work of Jura Soyfer by Georg Mittendrein, Oktober 1987, Gastspiel in Großbritannien. Ensemble des Jura Soyfer-Theaters.21.10.1987, England, 1.12.1987, Wien, u.a. mit: Klaus Uhlich und Karl Dobrovsky.
Fotos   Plakat VT Studio im Konzerthaus   Programmheft (englisch)

"Der Weltuntergang", Puppentheater des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin. Es spielt, singt und spricht Klaus Frenzel. Musik und Komposition: Dietmar Kreisl und Steffen Huebner. Ausstattung und I: Hans W. Scheibner. Aufführungen auch in Berlin (1987) und Ruhrgebiet (1990).
Aufführung 1987   Aufführung 1990

"Astoria", 13.12.1987, Württembergische Landesbühne Esslingen, Podium I. I: Claus Mayer, B: Frank Chamier, M und Piano: Karl-Heinz Ott, Klarinette: Bernd Ruf, Saxophon: Thomas Kalmbach, Schlagzeug: Michael Kersting, Kostüme: Annemarie Rieck-Pickl; mit: Gesine Hannemann (Gwendolyn), Kurt Wendolin (Graf Luitpold), Joachim Jung (Hupka), Klaus Lerm (Pistoletti), Helge Bauer, Kathi Wohlgemuth, Peter Jochen Kemmer, Oliver Krämer, Rudolf Schulz.
Programmheft   Presse

1988

"Astoria", 20.2.1988,Linz, Posthof. I: Franz Altmann, B: Clemens Andel, Hermann Nebenführ, Charly Ratzenböck, Kostüme: Hanni Luger, M: Gruppe "Bruji", Karl Doblhammer; mit: Clemens Andel (Pistoletti), Franz Prieler (G.B. Shaw), Josef Hader (Hupka), Josko Vlasich, Sonja Penz. Gastspiele: Szene Wien (1.-12. März 1988), Vöcklabruck (22.3.1988).
Plakat   Posthofmagazin   Astorischer Bote   Szene Wien   Kritiken   Foto

"...da standen sie im staatenlos". Österreichische Dichtung im Exil. Szenische Collage. 24.2.1988. Jura Soyfer Theater. Mit Texten von Rose Ausländer, Hermann Broch, Ulrich Becher, Paul Celan, Franz Theodor Csokor, Albert Ehrenstein, Erich Fried, Hermann Hakel, Ödon von Horvath, Walter Horwitz, Alma Johanna König, Theodor Kramer, Alfred Polgar, Josef Roth, Jura Soyfer, Wilhelm SzyboBerthold Viertel, Ernst Waldinger, Richard Zach, Stefan Zweig. Zusammenstellung: Annette Röhsler, Klaus Uhlich. R.: Klaus Uhlich. Mit: Klaus Ulich, Michael Reiter, Franz X. Schuh, Claudia Reinisch.
Plakat   Foto   Presse

"Gehn ma halt a bisserl unter." - Ein kabarettistischer Rückblick auf die dreißiger Jahre mit Texten von Jura Soyfer, Hans Weigel, Fritz Grünbaum, Fritz Feldner, Josef Pechacek und Lothar Metzl, 12.4.1988, Linz, Theaterkeller Ursulinenhof. I: Franz Kainrath, Dramaturgie, Musikalische Leitung: Tibor Pázmány; mit: Pola Bokal, Fritzi Prager, Brigitte Schmuck, Claudia Wipplinger, Gerhard Brössner, Anton Hörschläger, Günter Rainer, Thomas Sigwald.
Pressestimmen

1989

"Der Lechner Edi", 29.1.1989, Innsbruck, Werkraumtheater des Tiroler Landestheaters. I: Klaus Uhlich, B: Hansjörg Stock, Kostüme: Josef Cselenyi, M: Heinz Cabas (Gitarre), Stephan Köberl (Violine); mit: Franz Weichenberger, Constanze Köberl, Rainer Wöss, Michael Arnold, Jörg Walter, Rudolf Hiessl, Hanspeter Dorndorf.
Vorstellungsbericht und Fotos   Kritiken

Matinee für Jura Soyfer zum 50. Todestag, 19.2.1989, Wien, Akademietheater. Leitung: Hermann Beil, Matthias Karch, Jenny Kenézy; mit: Elisabeth Augustin, Brigitta Furgler, Caroline Koczan, Günter Einbrodt, Bert Oberdorfer, Martin Schwab, Oliver Stern, Otto Tausig, Peter Turrini. M: Die Gojim. Klavier: Georg Wagner.
Presse
Presse

"Der Weltuntergang", 26.5.1989, Wien, Siegmund Freud-Hof, Dario Fo-Theater. I: Ludwig Kaschke, B: Gerhard Jax, Kostüme: Evelyn Luef. Mit der Originalmusik von Jimmy Berg. Neue Kompositionen von Erich Meixner. Zwischentexte von Erika Molny; mit: Adolf Lukan, Peter Faerber, Didi Macher, Otto Clemens, Nicola Filippelli.
Einladungskarte   Programmheft   Beilage   Fotos  Presse

"Der Weltuntergang", 2.8.1989, Graz, Skelet-Theater/THEATERmëRZ im Theaterzelt im Stadtpark. I: Willi Bernhart, B: Eberhard Schrempf, M: Jerzy Satanowski, Dramaturgie: Robert Korp; mit: Monika Switaj, Arno Kempf, Walter Prettenhofer, Sabine und Christian Ruck, Bruno Bachem, Ursula Mihelic, Barbara Tonhauser, Katharina Klaffs.
Fotos   Presse   Sponsorenheft

"Der Geist ist billig und das Fleisch ist schwach" – eine szenische Zeit-Collage mit Texten und Liedern von Jura Soyfer (1912–1939), 5.9.1989, München, Sol de Sully's Collage-Theater im "Theater im Fraunhofer". Texte: Jura Soyfer/Sol de Sully; mit: Elena Rublack, Bruno Hetzendorfer, Klaus Kohler, Sol de Sully.
Plakat   Flugblätter   Programmheft   Presse

"Der Weltuntergang", 8.12.1989, Theatergruppe Hard. I: Marlene Vetter/Wolfgang Beck, M: Walter Krenn, Kostüme: Bianca Sellge; mit: Iris Lerbscher (Sonne, Journalistin, Alter Jungfer, Straßensängerin, Mrs. Rockford), Birgit Felder (Weltuntergangsprediger), Wolfgang Beck (Professor Guck), Adrian Biatel, Roman Bastiani, Florian Zimmermann, Sabine Raicht, Uwe Biatel, Sonja Kassler. Gastspiel am 6.1.1990 in der Volkshochschule Mittelweiherburg.
Plakat

1990

"Vineta", 1.3.1990, Wien, Max Reinhardt-Seminar im Schloßtheater Schönbrunn. I: Nikolaus Windisch-Spoerk, B: Josef Svoboda, Kostüme: Sarka Hejnova, M: Wolfgang Pillinger, Dramaturgie: Peter Roessler; mit: Gottfried Neuner (Jonny), Anja Rossmann (Wirtin, Lilie/Tochter des Fröhlichen Senators, Bettlerin), Karin Resch (Prostituierte, Dame, Frau des Fröhlichen Senators), Paul Cornelius (Fröhlicher Senator, Stadtwächter, Bettler), Christian A. Schramm (Mürrischer Senator, Stadtschreiber, Soldat), Herbert M. Schöberl (Gefangener).
Pressekritik

"Astoria", 16.3.1990, Kellertheater Bremgarten. I: Peter Fischli, B: Peter Spalinger, M: Günther Leopold, Arrangements, musikalische Aufführung und Leitung: Jürg Fehr; mit: Kurt Reber (Hupka), Heinz Koch (Pistoletti), Thomas Frei (Gendarm, Lord R. Ehrenbürger), Mireille Brack (Gwendolyn), Peter Waser (Graf Luitpold), Erich Broner (James), Claudia Suter (Anastasia), Susanne Siebenhaar (Lady P., Mann mit Sammelbüchse), Fridolin Kurmann (G.B. Shaw, Jakob, Offizier), Maya Wohlwend (Lichtkassier, Professor Uralt), Karl Brunner (Paul), Veronika Peter (Hortensia), Bernadette Müller (Rosa), Lucia Strässle (Journalistin), Ruth Haller (Sekretärin).
Plakat   Flugblatt   Kritiken

Erhard Pauer liest Jura Soyfer, 29.5.1990, Wien, BAWAG.
Folder

"Der Lechner Edi", 8.9.1990, Rheinisches Landestheater Neuss. I: Bernd Köhler, B: Frank-Ulrich Schmidt, mit: Reinhod Pluschke (Lechner Edi), Eva Rittel (Fritzi), Stefan Ostertag (Pepi), Gernot Hertel, Karl von Liebezeit
Kritiken

"Jura-Soyfer-Abend." Otto Tausig liest und singt im Ratsherrnsaal des Alten Rathauskellers, 27.11.1990.
Einladung   Presse

1991

"La Fin du Monde." Im Programm: Un Peuple fou de Theatre. Pour la premiere fois sur une scene francaise, de pieces de Wolfgang Bauer, Elias Canetti, Ödön von Horváth, Carl Merz-Helmut Qualtinger, Johann Nestroy, Arthur Schnitzler, Jura Soyfer, Peter Turrini, Stefan Zweig, 9. Jänner 1991, Paris. Lectures-spectacles. I: Heinz Schwarzinger; mit: Féodor Atkine, Dominique Boissel, Laurence Février, Yves Gerbaulet, Raphaëlle Tilis, Michel Hart, Sabine Haudepin, Danièle Lebrun, Roger Mirmont, Hélène Surgère.
Programmfolder

"Der Lechner Edi", 21.1.1991, Staatstheater Stuttgart, Kammertheater. I: Katharina Kreuzhage, M: Franz Wittenbrink, Dramaturgie: Susanne Abbrederis; mit Toni Slama, Ricky May, Hansjürgen Gerth, Adi Hirschal, Paul Wolff-Plottegg. 21 Aufführungen mit 1637 BesucherInnen (schwacher Beginn und einige vollständige Auslastungen; im Durchschnitt eine Auslastung von 72%).
Begleitblatt zur Aufführung   Einleger Begleitblatt   Kritiken   Fotos
Jura Soyfer Chronik

"Astoria", 6.2.1991, Wien, Jura Soyfer-Theater im Orpheum Donaustadt. I: Ilse Scheer; mit: Ensemble des Jura Soyfer-Theaters. Gastspiel Theatermanufaktur in Berlin.
Spielplan   Fotos   Fotos II   Presse

"Christoph Kolumbus" und "Broadwaymelodie 1492", März 1991, Pforzheim (6.3.), Wien (11. März; "Akzent"), Vöcklabruck (13.3.), Velm (14. März). Otto Tausig und Lilli Schmuck lesen aus "Kolumbus" von Hasenclever/Tucholsky und "Broadway-Melodie 1492" von Jura Soyfer. Musikalische Begleitung: Schurli Herrnstadt.
Ankündigungen und Pressestimmen

Brecht Fried Soyfer. "Gehn ma halt a bisserl unter..." Eine szenische Collage mit Alexander Netschajew und Joern Hinkel, 2.-4.April 1991, München, Black Box/Gasteig.
Programmheft   Kritiken

"Astoria", 4.7.1991, Mauthausen, Theater im Hof. I: Leo Hochgatterer, M: Martin Selmen; mit: Leo Hochgatterer (Hupka), Karl-Heinz Sigl (Graf Luitpold), Roswitha Valis (Gräfin Gwendolyn).
Programmheft und Besprechung   Presse

"Journalisten-Chanson." Im Programm: "Höchste Eisenbahn. Exil-Literarisches in Wort und Musik", 22.6.1991, Badisches Staatstheater Karlsruhe. Auswahl und Zusammenstellung: Gabriele Papke, Lothar Trautmann.
Plakat und Programm

"Astoria", 20.7.1991, Herxheim, Chawwerusch-Theater. I: Walter Menzlaw. Dramaturgie: Gaby Burckhardt, B: Lothar Müller, Kostüme: Sabine Felix/Thomas Best, M: Ben Hergl/Jens Ricke; mit: Emanuel J. Horscht, Sabine Felix, Ben Hergl, Wolfgang Scherieble, Birgit Nonn, Jens Ricke, Walter Menzlaw, Klaus Barth. 64 Aufführungen 1991/1992.
Flugblatt   Probenfotos   Programmheft   Tournee-Kritiken 1991
Einleger (Programmübersicht in gefaltetem Karton)

"Der Weltuntergang II. Apokalypse mit Musik. Ein Stück von THEATERmëRZ" ("frei nach Jura Soyfer"), 5. Oktober 1991. I: Willi Bernhart; mit: Natscha Roth, Sabine Ruck, Bruno Bachem, Walter Prettenhofer, Christian Ruck.
Plakat, Pressereaktionen und Fotos

"Vineta", 13. Oktober 1991, Salzburg.Toi-Haus. I: Myrto Dimitriadou, M: Herbert Pascher, B: Arthur Zgubic; mit: Gerard Es, Ute Sandrieser, Michael Schilhan, Bruni Schwarz, Martina Spitzer, Robert Stähr, Michel Widmer, Erwin Hörl, Herbert Pascher.
Programmheft   Spielplan und Fotos   Presse   Materialien
Korrespondenz

"Astoria", Wien, Jura Soyfer-Theater im Orpheum. I: Ilse Scheer; mit Christo Melingo (Hupka), Karl Dobravsky (Pistoletti), Ruth Pirron (Gräfin Gwendolyn), Axel Anselm (Graf Luitpold), Klaus Uhlich (Gendarm), Michael Reiter (James), Christine Renhard (Anastasia), Karl Josef Koepp (Paul), Barbara Letnansky (Rosa), Cecile Cordon (Hortensia) und Franz X. Schuch (G. B. Shaw).
Sondernummer AZ

"Zwischen den Zeiten. Lesung aus den Werken Jura Soyfers", 5. Dezember 1991, Saarbrücken, Schloß. Mit: Felix Römer, Thomas Pohn (Staatstheater Saarbrücken).
Kolloquiumfolder und Pressereaktionen

"Broadway-Melodie 1492", 31.12.1991, Mecklenburgisches Staatstheater Parchim. I: Hans-Christian Seeger, M: Rainer Bielfeldt; mit: Michael Muhr, Isa Terwiesche, Hans-Werner Leupelt, Joseph Rothmann, Tilman Madaus, Jochen Kirchner, Thomas Schumann, Stefanie Jauß, Martha Loh, Simone Mende, Michael Hastädt.
Programm   Fotos   Kritiken

1992

"Broadway-Melodie 1492", 19.1.1992, Landestheater Altenburg. Textfassung: Reinhard Auer und Georg Mittendrein. I: Reinhold Ulrych, B: Miroslaw Nowotny, Musikalische Leitung: Olav Kröger; mit: Hans Linzer (Portier), Wolfgang Lindner (König Ferdinand), Hannelore Geisler-Pemmann (Königin Isabella), Kerstin Hoffmann (Tacuana), Lothar Rasche (Rodrigo Sanchez), Andreas Jäger (José Perez), Rainer Koschorz (Pepito Alibi), Wolfgang Lindner (Häuptling Tutu), Bert Franzke (Kolumbus).
Programmfolder   Fotos   Kritiken

Collage. Internationale Lesetourne mit Klaus Uhlich und Andreas Bolhàr-Nordenkampf. Aufführungen in: Wien (10.3.; Literaturhaus), Velm (11.3.), Innsbruck (22.3.), Feldkirch (23.3.), Bludenz (24.3.), Höchst (25.3.), Hard (29.3.), Pforzheim (31.3.), Straßburg (1.4.), Salzburg (21.9.), Hohenems (22.9.).
Programmfolder und Pressestimmen
Ankündigung und Presse Straßburg
Programmankündigung Plakat Fotos Pforzheim
Programmheft ÖGB-Vorarlberg

"Broadway-Melodie 1492", 28.3.1992, Theater der Landeshauptstadt St. Pölten. I: Matthias Gärtling, M: Andreas Kaech; mit: Reinhard Hauser, Sabina Baron, Susanne Marik, Uwe Falkenbach, Alfons Noventa, Franz-Josef Koepp, Karl Krittl, Herwig Lenau, Hans Ollinger, Othmar Schratt, Ingrid Land, Christine Aichberger, Marcus Strahl, Sylvia Elbs-Schönig.
Plakat   Fotos   Spielplan   Kritiken   Programm Theatertreffen Linz 1992

"Astoria", 4., 5. April 1992, Paris, Mis en Scene et Joues par Le G.T.A., Salle Marcuard. Übersetzung: Gilbert Badia.
Handzettel

"LA FINE DEL MONDO. Erlebte Rede", 23. April 1992, Florenz, Teatro di Rifredi. Übersetzung: Laura Masi. I: Riccardo Massai, M: Gruppo Mome; mit: Gabriella Bartolini, Paolo Biribo, Giancarlo Carboni, Patrizia Lattanzi, Vanna Logi, Marco Toloni.
Einladungskarte   Pressekritiken   Bericht

"Broadway-Melodie 1492", 28. April 1992, Wien, Jura Soyfer-Theater, Rabenhof. I: Peter Gruber, M: Thomas Rabitsch; mit Dieter Moor, Margot Hruby, Rolf Schwab, Adi Hirschal, Wilfried, Franz Suhrada, Eva Dite.
Jura Soyfer Theater Zeitung April 1992   Fotos   Presse

"Broadway-Melodie 1492" Premiere 14.5.1992, Kammerspiele, Innsbruck, mit Martin Leutgeb, Elmar Drexel, Michale Arnold, Franz Weichenberger, Klaus Springer.
Premierenfoto

"Broadway-Melodie 1492", 31. Juli 1992, Department of Performance Studies Tisch School of the Arts, New York University, Projekt Theater. Übersetzung Horst Jarka. "Staged reading".
Plakat und Fotos

1993 "Astoria", 10.4.1993, Karlsruhe, Badisches Staatstheater, I: Walter Weyers, M: Horst Merz, Bühnenbild: Heidrun Schmelzer, Kostüme: Kerstin Schürfeld, Choreographie: Josephine Ann Endicott; ua. mit: Michael Rademacher (Luitpold), Ellen Rathsack (Gwendolyn), Bernd Wurm (Hupka), Hans Georg Körbel (Pistoletti), Thomas Braus (Paul).
Programmfolder und Probenfotos
1995 "Astoria", 30.4. 1995, Altenburg, Landestheater I: Georg Mittendrein, Ausstattung: Felix Sakl, M: Olav Kröger.
Programm und Probenfotos
1999 "Der Weg ist weit“, 17.2.1999, Bozen, Hommage an Jura Soyfer zum 60. Todestag, Vereinigte Bühnen Bozen, I: Georg Mitteindrein, M: Armin Thomaser; mit: Irene Budischowsky, Linde Prelog, Brigitte Prochazka, Georg Mittendrein, Rainer Spechtl, Armin Thomaser; mit Beiträgen aus: Menschen der Landstrasse, Astoria, Der Lechner Edi schaut ins Paradies, Broadwaymelodie 1492, Lied des einfachen Menschen, Schaubude zum dritten Reich, Herr Hitler stellt sich vor, Heil Hitler, Russische Liebesballade, Weltuntergang, So starb eine Partei, Krupps Morgenliedchen, Vineta, 5 Minuten vor 12, Ruf.
Programmzettel
2014

"Der Lechner Edi schaut ins Paradies", 6.9.2014, Theater Westliches Weinviertel, Guntersdorf. I: Peter W. Hochegger, M: Andreas Hajdusik, Denise Teipel, Helmut Maiergofer, Franz Haller, Andreas Nitsche, Edi Kadlec.
Scenario - tww Programmzeitung 3/2014

  Index Portal  
© JSG 2014